Freiberuflichkeit vs. Festanstellung: 5 Aspekte, die Sie bedenken sollten

als-freiberufler-die-richtige-personalberatung-finden

Überlegen Sie, Ihre Festanstellung aufzugeben und sich selbstständig zu machen? Wir verraten Ihnen, worauf Sie achten sollten und was diese Veränderung für Sie bedeuten könnte.

Als Freiberufler zu arbeiten ist die Chance, Ihre Karriere selbst in die Hand zu nehmen. Für manche mag es sogar die beste Entscheidung ihres Lebens sein. Doch eine Festanstellung aufzugeben ist auch mit Risiken verbunden. Denn es ist nicht alles Gold, was glänzt ...

Die folgenden 5 Aspekte sollen Ihnen bei der Entscheidung helfen, ob Sie sich selbstständig machen sollen oder eher nicht.

1. Sind Sie der Typ dafür? 

Wenn Sie ernsthaft darüber nachdenken, sich selbstständig zu machen, sollten Sie sich fragen, was Ihre Motivation ist. Es ist wichtig, handfeste, fundierte Gründe zu haben: Wollen Sie Ihre Erfahrung in der Branche erweitern? Mehr Abwechslung haben? Möchten Sie sich persönlich weiterentwickeln oder wünschen Sie sich eine bessere Work-Life-Balance? Oder suchen Sie nach mehr Flexibilität und Unabhängigkeit?

Als Personalberatung empfehlen wir den Schritt in die Selbstständigkeit Personen, die grundsätzlich Spaß an Projekten haben und nach neuen Herausforderungen suchen. Zufriedene Freiberufler sagen, dass sie Kunden stets die bestmögliche Qualität anbieten und einen aktiven Mehrwert bieten möchten, unabhängig davon, wie lange der Projektvertrag läuft oder wie viel Arbeit damit verbunden ist.

2. Ein Blick auf die Finanzen

Das Gehalt ist maßgeblich von der Art des Projektes und den Anforderungen abhängig. Viele Unternehmen zahlen einen Stunden- bzw. Tagessatz.

Je nach Position brauchen Sie als Freiberufler möglicherweise eine erhebliche Gehaltserhöhung im Vergleich zur Festanstellung, um zusätzliche Ausgaben zu decken und den Wechsel lohnenswert zu machen. In einigen Branchen wie z. B. der IT sollten Sie mindestens doppelt so viel verdienen wie in Festanstellung. Sie werden vielleicht viel unterwegs sein und haben als Freiberufler keine Arbeitsgarantie, weshalb Sie sich privat einen Puffer zulegen sollten. Zudem müssen Sie selbst für Ihre Krankenversicherung und mögliche Ausfallzeiten durch Krankheit etc. aufkommen, was zusätzliche Kosten verursacht.

Prüfen Sie genau, wann Sie von Ihrem Auftraggeber bezahlt werden. Häufig zahlen viele Personalberatungen erst dann, wenn sie selbst das Geld vom Kunden erhalten haben. Sollte das Zahlungsziel 60 Tagen betragen, müssen Sie unter Umständen mehr als zwei Monate auf Ihr Gehalt warten.

3. Work-Life-Balance ade?

Wenn Sie Freiberufler werden möchten, sollten Sie unbedingt die Auswirkungen auf Ihren Lebensstil im Blick haben, insbesondere wenn Sie Familie haben. Dieser Aspekt wird oftmals von Kandidaten übersehen, die sehr auf die finanzielle Seite der Selbstständigkeit fokussieren und weniger auf die praktischen Aspekte und konkreten Auswirkungen zu Hause und in der Freizeit.

Abhängig vom Standort des Auftraggebers, der Art des Jobs und der Vertragsdauer – Verträge können bis zu zwei Jahre laufen – kommt es mitunter zu einer kompletten Veränderung Ihres Lebensstils. Ihr Einsatzort könnte außerhalb der gewünschten Pendelstrecke liegen. So etwas hat finanzielle Auswirkungen (z. B. Bahntickets, Tank- oder Hotelkosten) und kann auch die Zeit verkürzen, die für Familie oder Freunde übrig bleibt. Verbringen Sie z. B. fünf Tage der Woche in Berlin statt zu Hause in Frankfurt, sehen Sie Ihre Kinder wahrscheinlich nur am Wochenende.

4. Benefits, Boni & Co.

Wenn Ihnen als Freiberufler sonstige Rahmenbedingungen wie z. B. Urlaubstage oder Boni wichtig sind, sollten Sie dies vorab unbedingt mit Ihrem Auftraggeber verhandeln, bevor Sie das Projekt beginnen. Da Interim Management bzw. freiberufliche Projektspezialisten immer beliebter werden, ist hier das Gesamtpaket oftmals attraktiver als bei Positionen in Festanstellung.  

5. Soft Skills & technisches Know-how

Im Durchschnitt wird 70 % aller Freiberufler nach Ende des Vertrags ein Übernahmeangebot für eine Festanstellung gemacht. Grund hierfür sind vor allem die Soft Skills, die Selbstständige oftmals von Personen in Festanstellung unterscheiden. Besonders wichtig sind eine positive Arbeitseinstellung und hohe Einsatz- und Lernbereitschaft. Sind das auch Ihre Stärken?

Technologie und Wirtschaft haben sich in den letzten Jahrzehnten stark verändert. So arbeiten beispielsweise ITler nicht mehr im Verborgenen im düsteren Büro, sondern führen Unternehmen sehr flexibel durch digitale Transformationen.

Das bedeutet, dass diese Experten in der Lage sein müssen, sich auch in anderen Abteilungen zu bewegen, mit Mitarbeitern zu sprechen und zu verstehen, was sie brauchen, sowie die technischen Aspekte in einen Arbeitsbereich zu übersetzen. Die IT ist nicht mehr vom Unternehmen getrennt, sie ist eine treibende Kraft und als Folge dessen kommunizieren Program Manager, Business-Analysten, CIOs und CTOs heute effektiv mit mehreren Gruppen bzw. Abteilungen innerhalb des Unternehmens.

Wer sollte diesen Schritt wagen?

Jeder Arbeitsplatzwechsel sollte gut überlegt sein. Der Wechsel in die Selbstständigkeit muss noch umfassender mit all seinen Folgen genau durchdacht sein. Dabei sollten Sie unbedingt berücksichtigen, was Ihre Hauptmotivation ist, um sicherzustellen, dass Sie den richtigen Weg für sich und ggf. für Ihre Familie/Familienplanung, aber auch für Ihre Karriereentwicklung einschlagen.

Hier die wichtigsten Vor- und Nachteile der Selbstständigkeit:

Mögliche Vorteile der Selbstständigkeit:

  • Flexiblere Gestaltung der Arbeitszeit/-orte
  • Verwirklichung eigener Projekte
  • Selbstbestimmtes Arbeiten und Entscheiden
  • Unabhängigkeit
  • Chance auf höheres Einkommen

Mögliche Nachteile der Selbstständigkeit:

  • Starke Tendenz zu längeren Arbeitszeiten
  • Unregelmäßiges Einkommen
  • Mehr Verantwortung, eventuell auch für Mitarbeiter
  • Eigene soziale Absicherung notwendig
  • Möglichkeit des Scheiterns

Wünschen Sie eine individuelle Beratung zu Ihrem nächsten Karriereschritt? Kontaktieren Sie uns gerne.

 

Kontaktieren Sie uns

Read more »
brauner Pfeil

Arbeiten bei
Robert Walters

Read more »
Blauer Pfeil

Kostenlose Job-Alerts erhalten

Read more »
Lila und pinke Punkte

Verdienen Sie genug?

Read more »
Straße mit Auto und Bäumen

Weiterempfehlen und Prämie verdienen

Read more »

Aktuelle Stellenangebote