Richtig kündigen in 5 Schritten

Tytuł obrazka

Sie haben bereits eine neue berufliche Herausforderung gefunden und zugesagt? Dann scheint die Kündigung oftmals eine reine Formalie zu sein. Einen professionellen Ansatz zu verfolgen, ist jedoch wichtig, wenn Sie starke und langfristige Beziehungen und Netzwerke aufbauen und aufrechterhalten möchten.

Unsere Experten empfehlen 5 Schritte für eine professionelle Kündigung: 

 

1.     Den Arbeitgeber richtig informieren

Wir empfehlen, den direkten Vorgesetzten in einem persönlichen Gespräch zu informieren – vereinbaren Sie einen Termin und besprechen Sie es in angemessener Atmosphäre. Sollte dies nicht möglich sein, ist ein Telefonat weitaus persönlicher als eine E-Mail. Überlegen Sie sich bereits im Voraus, wie Sie die Kündigung formulieren, und bereiten Sie sich auf mögliche Fragen vor.

2.     Kündigungsfrist einhalten

Es ist wahrscheinlich, dass Ihr Arbeitgeber Sie bis zum Ende Ihrer Kündigungsfrist im Unternehmen behalten möchte. Hierbei ist es wichtig, eine professionelle Arbeitseinstellung beizubehalten.

Besprechen Sie die laufenden Projekte mit Ihrem Vorgesetzten, um zu entscheiden, wie Sie diese an Ihren Kollegen oder Nachfolger übergeben. 

3.     Umgang mit Gegenangeboten

Die Mitarbeiterfluktuation zu minimieren, ist eine Priorität für die meisten Arbeitgeber –Gegenangebote sind daher eine beliebte Strategie.

Ein Gegenangebot kann erfreulich und die Vorstellung, in der gewohnten Arbeitsumgebung zu bleiben, beruhigend sein. Allerdings ist es ratsam, darüber nachzudenken, ob die Annahme des Gegenangebots die langfristig richtige Entscheidung ist.

4.     Kontakt halten

Im Zeitalter von Social Media gibt es eine Vielzahl von Möglichkeiten, mit ehemaligen Kollegen in Kontakt zu bleiben, etwa über Xing oder LinkedIn. Gelegentliche E-Mails zeugen von echtem Interesse, den Kontakt aufrechtzuhalten.

Unsere Tipps für den Kontakt mit ehemaligen Kollegen/ehemaligem Arbeitgeber:

  • Bleiben Sie in jeglicher Kommunikation professionell.
  • Im Gespräch mit ehemaligen Kollegen sollten Sie vermeiden, negativ über Ihren alten Arbeitgeber zu sprechen oder die beiden Jobs miteinander zu vergleichen.
  • Teilen Sie keine vertraulichen Informationen über den neuen Arbeitgeber.

5.     Im neuen Job überzeugen

Die neue Stelle anzutreten, ist die größte Herausforderung – einen guten ersten Eindruck zu hinterlassen ist unerlässlich. Bereiten Sie sich gut vor, um den neuen Job selbstsicher zu starten und sich bestmöglich zu präsentieren.

Jetzt Kündigungsleitfaden kostenlos downloaden.   

Der richtige Umgang mit Gegenangeboten

Read more »
brauner Pfeil

Arbeiten bei Robert Walters

Read more »
Blauer Pfeil

Kostenlose Job-Alerts erhalten

Read more »
Lila und pinke Punkte

Verdienen Sie genug?

Read more »
Straße mit Auto und Bäumen

Weiterempfehlen und Prämie verdienen

Read more »

Aktuelle Stellenangebote