Legal Consultant bei Robert Walters – Symbiose zwischen Personalberater und Volljurist

recruiting im legal

Joanna Pracka ist Personalberaterin in Frankfurt am Main und als qualifizierte Volljuristin für die Suche von Fach- und Führungskräften im Bereich Legal zuständig. Sie berät sowohl internationale Wirtschaftskanzleien als auch Unternehmen und Banken, primär in den Bereichen Corporate/M&A sowie Banking, Finance und Capital Markets.

In unserem Interview erzählt Joanna über ihren Weg zur Personalberaterin, ihren Alltag bei Robert Walters und ihren persönlichen Einschätzungen der Branche.

Wie bist du auf Robert Walters aufmerksam geworden, und warum hast du dich auf die Position beworben?

Nachdem ich rund zwei Jahre als Rechtsanwältin in einer Wirtschaftskanzlei in München tätig gewesen bin, habe ich bewusst nach einer neuen Herausforderung gesucht. Ausschlaggebend war für mich, mehr interpersonelle Kommunikation und Eigeninitiative mit meiner juristischen Ausbildung kombinieren zu können und für ein internationales und etabliertes Unternehmen tätig zu sein. Ich habe mich online auf eine Stellenanzeige bei
Robert Walters
beworben und bereits nach dem ersten Vorstellungsgespräch zeichnete sich ab, dass meine Erwartungen erfüllt werden. Entscheidend war für mich der nachhaltige Beratungsansatz, den Robert Walters vertritt, und der mich bis heute überzeugt.

Was ist so spannend in deiner Rolle?

Spannend ist, dass es eines jeden eigene Verantwortung ist, den Arbeitstag so zu gestalten, dass dieser zum einen abwechslungsreich, aber vor allen Dingen erfolgreich wird. Ich habe in meinem Fachgebiet die Freiheit, meine Zeit und Energie selbst für die verschiedenen Herausforderungen einzuteilen – diese Freiheit bedeutet aber auch, dass es in meiner Verantwortung liegt, ob ich diese erfolgsbringend investiere. Zum anderen habe ich in Frankfurt ein tolles, dynamisches Team, mit dem jeder Tag im Office spannend ist. 

Wie sieht ein Tag bei dir im Job aus?

Kein Tag sieht aus wie der andere. Ich fange meist recht früh am Morgen an und teile mir den Tag nach den aktuellen Prioritäten ein. Im Kern ist es jedoch eine ausgewogene Mischung aus Kommunikation mit Kunden und Kandidaten. Im Kern ist die Arbeit in einer Personalberatung eine ausgewogene Mischung aus Kommunikation mit Kunden und Kandidaten. Besonders der Kundenkontakt ist wichtig, da ich durch jedes persönliche Gespräch mit einem Partner oder General Counsel mehr über die teils komplexen Anforderungen der Positionen lerne und dadurch gezielt und effizient nach passenden Kandidaten suchen kann. Die Kandidaten liefern mir stetig die neuesten Informationen sowie Gehalts- und Markttrends zum juristischen Arbeitsmarkt und helfen mir dabei, ein besseres Gefühl dafür zu bekommen, was Kandidaten bei beruflichen Entscheidungen antreibt. So kann ich im besten Fall ganz gezielt Job und Kandidat zusammenführen. Natürlich sind auch Recherchen und administrative Aufgaben Teil meines Arbeitsalltags – ebenso wie sehr lustige und regelmäßige After-Work-Abende mit meinen Kollegen.

Welchen Vorteil bietet deine juristische Ausbildung in deinem Job als Beraterin?

Meine Ausbildung erlaubt mir vor allem, mit Kunden und Kandidaten auf Augenhöhe zu kommunizieren. Beispielsweise ist jeder Partner einer Großkanzlei froh, wenn er mir nicht erklären muss, was der Unterschied zwischen Dept Capital Markets und Equity Capital Markets ist, sondern direkt in die inhaltliche Diskussion einsteigen kann. Zum anderen ermöglicht das mir, bei Kanzleien und Unternehmen direkt mit den richtigen Entscheidungsträgern in Kontakt zu treten.

Auch Kandidaten, die gegenüber Rechtsanwälten anfangs oft sehr zurückhaltend sind, stehen einem Austausch offener gegenüber, wenn ich ihnen von vornherein mit ausführlichen und inhaltlichen Informationen demonstriere, dass es sich lohnt, die Zeit in ein Gespräch mit mir als Beraterin zu investieren.

Was ist das Verrückteste, das du je gemacht oder das du dir noch vorgenommen hast? 

Das Verrückteste, das ich je gemacht habe, war ein 200-Meter-Bungeesprung von der Europabrücke in Österreich. Nicht wirklich verrückt, aber auf jeden Fall ein Plan ist es, irgendwann in Florenz zu arbeiten und zu leben.

Sie sind auf der Suche nach einer beruflichen Veränderung? Vielleicht ist eine Karriere bei uns genau das richtige für Sie. Alle aktuelle interne Vakanzen finden Sie hier.

karriere bei robert walters

Legal
Stellenangebote

Read more »
Karriere bei Robert Walters

Arbeiten bei
Robert Walters

Read more »
Job-Alters erhalten

Kostenlose Job-Alerts erhalten

Read more »
Gehaltsstudie 2018

Verdienen Sie genug?

Read more »
Praemie Weiterempfehlung

Weiterempfehlen und Prämie verdienen

Read more »

Aktuelle Stellenangebote