Berufsprofile im Online-Marketing

Berufsprofile im Online Marketing

Im Zuge der Ausweitung des Onlinehandels, der zusätzlichen Werbemöglichkeiten im Internet sowie der interaktiven Nutzung von Social-Media-Plattformen für Unternehmenszwecke sind in den letzten Jahren eine Vielzahl neuer Berufsbilder entstanden: Online Marketing Manager, Online-Redakteure, Online Content Manager, Social Media Experten, E-Mail-Marketing Manager, SEO-Spezialisten und viele weitere. Unternehmen bzw. Agenturen suchen dementsprechend gezielt nach Experten für Blogs, Newsletter, digitale Gewinnspiele und Promotion-Aktionen, E-Mail-Marketing und Videos.

Kandidaten, die sich im Online-Marketing profilieren, haben in aller Regel nach wie vor eine klassische betriebswirtschaftliche Ausbildung. Spezialisierte Studiengänge wie Online Marketing Management, Social Media Management, E-Business oder E-Services, Wirtschaftsinformatik, Medientechnik etc. werden an den Universitäten und Fachhochschulen erst seit einigen Jahren angeboten. Doch da die meisten Studienabsolventen sehr webaffin sind oder sogar zu den Digital Natives gehören und auch in ihrer Freizeit permanent mit Internet und Social Media beschäftigt sind, fällt vielen eine Spezialisierung Richtung Online-Marketing nicht schwer.

Synergien schaffen zwischen Online- und Offline-Geschäft

Fach- und Führungskräfte im Marketing müssen sich zunehmend mit digitalen Themen auseinandersetzen. In Zeiten von Cross- und Multi-Channel-Marketing ist es wichtig, dass Synergien zwischen dem Online- und dem Offlinegeschäft geschaffen werden. Dafür werden keine reinen Online-Spezialisten gebraucht, sondern erfahrene Key Account Manager, die aus der Vogelperspektive heraus die verschiedenen Verkaufskanäle betrachten und steuern können.

Viele große Unternehmen vergeben ihre Online-Aktivitäten an spezialisierte Agenturen (Display-Marketing-Agenturen, Full-Service- oder Social-Media-Agenturen), die dann entsprechend gebrieft und gesteuert werden müssen. Kleinere Unternehmen dagegen leisten sich meist nur am Anfang die Unterstützung von Agenturen, nach Implementierung der entsprechenden Tools betreuen diese dann die Marketing-Mitarbeiter selbst.

Steuerung, Online-KPIs und Datenanalyse sind wichtige Themen

Kandidaten, die sich auf Positionen im Online-Marketing-Bereich bewerben, sollten nicht unterschätzen, dass die Themen Steuerung und Controlling von Offline- und Onlinemärkten, Datenauswertung und Marktforschung einen großen Stellenwert haben. Diese Themen werden mittlerweile auch in Bewerbungsgesprächen bis ins Detail thematisiert. Zum Arbeitsbereich gehören auch sehr viel Datenanalyse sowie »harte Facts« wie das Erreichen von Key Performance Indicators. Beispiele für solche KPIs sind:

In Zeiten von Cross- und Multi-Channel-Marketing ist es wichtig, dass Synergien zwischen dem Online- und dem Offlinegeschäft geschaffen werden.

  • Zahl der Besucher einer Website
  • Höhe der Bounce Rate
  • Besuchsdauer einer Website
  • Zahl der Besucher einer Online-Werbekampagne und der dazugehörige ROI (Return on Investment)
  • Anzahl und Umsatz von Bestellungen im Online-Shop

Die häufig gehegte Vorstellung, dass Online-Marketing ein rein kreatives Geschäft sei, ist damit widerlegt. Auf jeden Fall aber gilt: Wer das Web und die kontinuierlichen Weiterentwicklungen versteht und gleichzeitig eine Leidenschaft fürs Marketing mitbringt, für den ergeben sich auch in Zukunft zahlreiche innovative Jobangebote und Karrieremöglichkeiten.

Aktuelle Markttrends finden Sie in unserer globalen Gehaltsstudie.

job alert einstellen

Job-Alert einstellen

Read more »

Aktuelle Stellenangebote